Oh Holy Night – Eine herrliche Einstimmung in die Adventszeit

Oh Holy Night – Eine herrliche einstimmung in die Adventszeit

Eine vollbesetzte Stadtkirche in Balingen, mehr als zufriedene Zuhörer waren der erste Lohne für die vielen Mühen für ein Gospel-Konzert.
Bürgermeister Ermilio Verrengia, Dekan Michael Schneider, Pfarrerin Birgit Wurster, Representant des Chorverband Dieter Dürrschnabel und viele mehr sahen und hörten eine herrliche Einstimmung in die Adventszeit.

Mit den Solisten Verena Rissel, Armin Glatz und Reginald Holden Jennings sollte dieser Abend unvergessen werden. Musikalisch begleitet wurde der Chor und die Solisten von den Musikern Wolfgang Fischer (Piano), Jörg Harsch (Drums), Philipp Tress (Gitarre) und Steffen Knauss (Bass).
Juandalynn R. Abernathy, die Chorleiterin, stellte ein Programm zusammen, das für einen absoluten Hörgenuß sorgte. So war es vor 23 Jahren ihr Plan, den Gospel (=Evangelium = frohe Botschaft) hier zu präsentieren. Es sollte ein authentisches Liedgut sein.
Was in der Stadtkirche präsentiert wurde, war mehr als das. Abernathy konnte mit ihrer Energie und dem Wahnsinns-Charisma diese Musik als Brücke zum Paradies präsentieren. Der Chor sang voller Freude und konnte mehr als überzeugen. Karin Wenzig-Luck stellte die einzelnen Lieder gekonnt vor. Schon mit dem ersten Lied „Faithful to the end“, bei dem Reginald Holden Jennings, der auch schon auf den Bühnen der Welt (z.B. Broadway) stand, mit seiner herrlichen Stimme celebrierte, begeisterte Voices, Hearts & Souls die Zuhörer.
Die Solisten Armin Glatz und Verena Rissel verstanden es genauso wie Jennings, ihre Stimmen exakt zu den Rhythmen des Gospels einzusetzen und die Menschen in eine regelrechte Extase zu versetzen. Mit den Liedern „Field of souls“, „Jesus brought me out” und weiteren Liedern nahmen der Chor die Gäste auf eine regelrechte christliche Fahrt mit.
So stand u.a. auf dem musikalischen Programm auch das bekannte Lied „Oh holy night“. Dies wurde auch schon von Diana Ross, Bing Crosby und Katie Melua gesungen. Mit „Noel“ und „Sing a new song“ sollte das Konzert enden. Doch nicht endend wollender Applaus und Standing Ovations hieß für die Sänger und Sängerinnen sowie den Musikern „Zugabe“.
Juandalynn Abernathy hatte mit den Akteuren das weltbekannte „Amen“ und „Go, tell it on the mountain“ als zugabe mitgebracht. Hier konnten der Chor sowie alle drei Solisten gemeinsam noch einmal ein wahrhaftiges Feuerwerk entzünden. Überglücklich über ein mehr als gelungenes Konzert in der Stadtkirche endete dieser Abend. Die Zuhörer waren sich einig, es war ein herrlicher Gospel-Abend.

Großes Chorkonzert Liederkranz Onstmettingen

Eine volle Halle, über 150 Sängerinnen und Sänger (vom Kindergartenalter bis ins hohe …

Mehr lesen

Kinder- und Jugendchor (KiJuCho Schmeien) gegründet

Der Männergesangverein Schmeien hat es mit reichlicher Verspätung geschafft! Am Freitag, 24.09.2021 …

Mehr lesen

Michael A.C. Ashcroft steht seit 10 Jahren an der Spitze des Chorverband Zollernalb-Sigmaringen

Ein Laune, ein Gespräch an der Theke, ein netter Versuch, um einen Nachfolger für den Präsidenten …

Mehr lesen

Kontakt
  • Chorverband Zollernalb-Sigmaringen e.V.
  • Lutherstraße 4
  • 72820 Sonnenbühl-Undingen
Über den Chorverband Zollernalb-Sigmaringen e.V.

Der Chorverband Zollernalb-Sigmaringen e.V. ist einer der 23 Verbände des Schwäbischen Chorverbandes. Er reicht von Empfingen bis Sigmaringen, von Schömberg bis Burladingen. In der Großen Kreisstadt Balingen hat er derzeit seinen Sitz. Das gemeinsame Singen und die Gemeinschaft stehen an erster Stelle.

Menü