Michael A.C. Ashcroft steht seit 10 Jahren an der Spitze des Chorverband Zollernalb-Sigmaringen

Michael A.C. Ashcroft steht seit 10 Jahren an der Spitze des Chorverband Zollernalb-Sigmaringen

Ein Laune, ein Gespräch an der Theke, ein netter Versuch, um einen Nachfolger für den Präsidenten des damaligen Zollernalb Sängergau zu finden. So geschah es 2013 bei einer Fasnetsveranstaltung in Haigerloch. Michael A.C. Ashcroft sagte aus dieser Laune zu.
Daraus wurden mittlerweile 10 Jahre. Das bedeutet, er ist in seiner 3 Amtsperiode.
Mit einer Vorstellungsrunde in Bisingen fing es schließlich an. Gespannt waren die Mitglieder des damaligen Präsidium, allen voran der (mittlerweile) EhrenPräsident Helmut Miller.
Ashcroft zeigte sich sehr selbstbewußt und war überwältigt von der sehr positiven Resonanz des Präsidiums.
Bei der Hauptversammlung im März 2013 stellte sich Ashcroft bei den ca 400 anwesenden Mitglieder des heutigen Chorverband Zollernalb-Sigmaringen vor. Mit einer überwältigenden Mehrheit wurde Ashcroft Präsident.
Er versprach, alles für den Chorverband zu tun, was möglich ist.
Dieses Versprechen hatte der Rechtsanwalt für Familien- und Sozialrecht auch eingehalten.
Kürzlich wurde Michael A.C. Ashcroft für dieses Jubiläum in einer kleinen aber feinen Feierstunde vom Präsidium des Chorverband Zollernalb-Sigmaringen geehrt.
Für Thomas Endres, sein Stellvertreter, war es eine Ehre, Ashcroft’s Werdegang im Chorverband revuepassieren lassen zu dürfen. So ließ er einen sehr guten Vergleich zum Fußball im Raum stehen. Stieg der Chorverband doch mit Michael in die Championsleague auf.
Er zollte Ashcroft viel Herzblut, Leidenschaft und höchstes Engagement.
Dazu kommt noch die rheinische Frohnatur, denn ohne Humor geht das ganze auch nicht.
Schon allein seine einzigartigen Reden bei den verschiedensten Versammlungen sind Grund genug, daran teilzunehmen. Kann er doch immerwieder mit seiner einzigartigen Art die Menschen in seinen Bann ziehen und ein Lächeln abgewinnen.
Ein Mann der Tat, so beschrieb Endres den Präsidenten.
So war es Ashcroft’s Idee, die Umbenennung des Zollernalb Sängergau in Chorverband Zollernalb und später Chorverband Zollernalb-Sigmaringen voranzutreiben.
Ein weiterer Schritt war dann die Verbandszeitschrift „Die Stimme“. Hierfür ging er von Pontius zu Pilates und sorgte für einen kostenneutralen Druck.

Sein größtes Projekt war zweifelsohne der Chorverbandsfilm. Auch hier konnte er von den verschiedensten Organisationen Spenden in 5-stelliger Höhe „organisieren“ , so daß die Kasse des Chorverband nicht belastet wurde. Über 1 ½ Jahre wurden in den 4 Bezirken immerwieder Kurzfilme für die Präsentation gedreht. Viele Chöre aus dem Verband konnte er gewinnen, die diesen Film mit Gesang untermalten. Für ihn persönlich waren die Männerchöre aus dem Sängerbezirk Albstadt ein Highlight im Film. Sie sangen das „Präsidentenlied“ „Am kühlenden Morgen, wenn alles noch ruht“.
Als ein sehr wichtiger Meilenstein kann man die Vergrößerung des Chorverband bezeichnen. Vom Schwäbischen Chorverband kam die Info, daß für die 21 Regionalverbände eine Reform ansteht. Sollten doch Verbände sich zusammenschließen, manche wurden aufgelöst. Ashcroft konnte mit Rückendeckung aller Vereine des Chorverband Zollernalb dies für den eigenen Verband verhindern. Im Gegenteil, es war eine Vergrößerung auf der Agenda. 19 Vereine aus den Chorverbänden Oberschwäbischer Chorverband und CV Donau-Bussen wurden in unseren Reihen aufgenommen. So blieb es letztendlich auch nicht aus, daß der Chorverband Zollernalb seine Verbundenheit an den Landkreis Sigmaringen mit der Umbenennung in Chorverband Zollernalb-Sigmaringen zeigt. Aber was ist ein Ehrenamt ohne die Unterstützung der Angehörigen. Endres bedankte sich hier im Namen des Präsidiums, ja des ganzen Chorverbandes bei Marlene Ashcroft, die Michael stets den Rücken freihält. Mit einem Ehrenpreis und einer Urkunde für Michael A.C. Ashcroft, einem Blumengruß für Marlene Ashcroft sowie einen Gutschein für Beide bedankte sich Endres für diese besondere Arbeiten. Sichtlich gerührt und mit viel Stolz, Präsident des Chorverband Zollernalb-Sigmaringen sein zu dürfen, sagte Ashcroft „DANKE“.

Requiem for the living und Carmina Burana - ein Jahrhundertkonzert wurde ein voller Erfolg

Die Stadthalle Balingen war voll. Alle waren gespannt, was auf die zukommt. Es wurde ein …

Mehr lesen

Festakt zum 100. Geburtstag

Mit einem kleinen aber feinen Festakt feierte der Gesangverein der Sängerlust Erzingen gebührend …

Mehr lesen

Pure Freude und beste Werbung für den Chorgesang

Besser konnte die Chorwoche nicht beginnen. Bei herrlichsten Sommerwetter eröffnete der Chorverband …

Mehr lesen

Kontakt
  • Chorverband Zollernalb-Sigmaringen e.V.
  • Lutherstraße 4
  • 72820 Sonnenbühl-Undingen
Über den Chorverband Zollernalb-Sigmaringen e.V.

Der Chorverband Zollernalb-Sigmaringen e.V. ist einer der 23 Verbände des Schwäbischen Chorverbandes. Er reicht von Empfingen bis Sigmaringen, von Schömberg bis Burladingen. In der Großen Kreisstadt Balingen hat er derzeit seinen Sitz. Das gemeinsame Singen und die Gemeinschaft stehen an erster Stelle.

Menü