Harald Sauter und Wilhelm Eppler nach über 34 Jahren in der Vorstandschaft verabschiedet

Harald Sauter und Wilhelm Eppler nach über 34 Jahren in der Vorstandschaft verabschiedet

Harald Sauter und Wilhelm Eppler geben nach über 34 Jahren ihr Ehrenamt beim Meßstetter Gesangverein ab

Mit viel Wehmut übergibt Harald Sauter vom Meßstetter Gesangverein sein Amt als Kassier nach 27 Jahren als Kassier an Sabrina Roth ab.
Davor war er noch 7 Jahre Jugendleiter beim Gesangverein.
Diese sehr lange Zeit im Ehrenamt würdigte Thomas Endres, der 1. Vorsitzende, mit einer entsprechenden Laudatio.

Auch Wilhelm Eppler, der über 34 Jahre in der Vorstandschaft mitwirkte, u.a. 1. Vorsitzender, Kassier und Beisitzer, wurde mit einer entsprechenden Laudation nach dieser langen Zeit aus den Reihen der Vorstandschaft verabschiedet.
Begonnen hatte diese emotionale Hauptversammlung, zu der auch der stv. Bürgermeister der Stadt Meßstetten, Matthias Schwarz gekommen war, mit den „üblichen“ Tagesordnungspunkten. So begann Endres nach der Begrüßung und Totenehrung mit seinem Bericht. Über das abgelaufene Jahr konnte er bis auf einen Punkt nur Positives abgewinnen. Als negativ bezeichnete er den Ablauf der Marktplatzhockete im Juli 2022. War es ursprünglich mit den Meßstetter Vereinen abgesprochen, daß hier der Meßstetter Gesangverein einen ökumenischen Gottesdienst begleitet und anschließend eine Hockete auf dem Marktplatz durchführte. Weit gefehlt, denn recht spät, nämlich an Ostern 2022, meldete der Alte Eisen Club auch eine Veranstaltung an. Hier zeigte Endres ganz deutlich seinen Unmut. Es kann nicht sein, daß innerhalb von ein paar hundert Meter 2 Veranstaltungen stattfinden, zumal im Oktober 2021 dies, wie schon erwähnt, mit allen Meßstetter Vereinen besprochen wurde. Hier besteht großer Klärungsbedarf. Die Berichte der Funktionsträger, Schriftführerin, Kassier, fielen ebenfalls alle sehr positiv aus. Auch die Chorleiterin Juandalynn R. Abernathy zollte dem Chor ihren höchsten Respekt. Sie zeigte sich sehr zufrieden mit der Probenarbeit sowie mit den geleisteten Auftritten. So konnte der Chor in 2022 sogar weitere Sängerinnen und Sänger gewinnen. Aktuell singen 28 Männer und Frauen im „Ohrwurm“
Die Entlastung des Kassiers wurde von den Kassenprüfer Karl Kalenbach und Alfred Roth bedenkenlos empfohlen. Diese sowie auch die der gesamten Vorstandschaft wurde einstimmig erteilt. Mit einem Antrag auf Satzungsänderung, dem mehrheitlich nicht zugestimmt wurde, ging es weiter. Bei den Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft gab es folgendes Ergebnis: - 1. Vorsitzender bleibt Thomas Endres - 2. Vorsitzende bleibt Inge Heinicke - Jasmin Österle gibt ihr Amt als Schriftführerin an Sonja Schweizer ab - Harald Sauter übergibt die Kasse an Sabrina Roth - Neue Jugendleiterin wird Nicole Kuhn (Sonja Schweizer wurde neue Schriftführerin) - Andreas Schneider und Melanie Wohnhas wurden als Beisitzer gewählt - Herbert Henning und Rolf Griese wurden als Beisitzer in ihrem Amt bestätigt Alle Wahlen erfolgten einstimmig.
Michael König wurde im Anschluß an eine kurze Pause für 10 Jahre aktives Singen im Chor (sowohl im gemischten Chor „Ohrwurm“ als auch beim Männerchor) mit einer Vereinsnadel in Bronze und einer entsprechenden Urkunde geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Manfred Gerstenecker und Bernhard Fischer geehrt. Sie erhielten jeweils eine Vereinsnadel in Silber sowie eine entsprechende Urkunde. Dazu wurden sie zu Ehrenmitglieder ernannt. Für sage und schreibe 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Hans Ludwig mit der Vereinsnadel in Gold und einer Urkunde geehrt. Er konnte diese Ehrung leider nicht entgegennehmen. Dies wird aber nachgeholt.
Inge Heinicke durfte im Anschluß noch einige fleißige Sänger und Sängerinnen für einen tollen Probenbesuch mit einem kleinen Präsent überraschen.
Endres gab noch einen kurzen Ausblick für das Jahr 2023. Zum Schluß erhielten noch einige Mitglieder ein Präsent. So z.B. Wilhelm Eppler, der nach über 34 Jahren im Ehrenamt (Kassier, 1.Vorsitzender und schließlich Beisitzer) einen Geschenkkorb. Der Pianist Guiseppe, der stets an der Seite von Juandalynn Abernathy ist, erhielt ebenfalls ein Präsentkorb. Diese sehr harmonisch verlaufende Versammlung wurde vom „Ohrwurm“ mit insgesamt 2 Lieder, „80 Millionen“ von Max Giesinger und „Seite an Seite“ von Christina Stürmer, untermalt.

Vizepräsident Thomas Endres für 30 Jahre aktives Singen geehrt

Eigentlich sollten Thomas Endres, Vorsitzender des Meßstetter Gesangverein und Vize-Präsident des …

Mehr lesen

Gelungene Generalprobe des Projektchor ImpulsStartChor2022

Ein ganz besonderer Ort sollte es für die Generalprobe sein. Das Projekt ImpulsStartChor2022 unter …

Mehr lesen

Antrittsbesuch beim Liederkranz Herbertingen 1859 e.V.

Im Zuge der Gebietsreform des Schwäbischen Chorverband werden viele Chorverbände umstrukturiert, …

Mehr lesen

Kontakt
  • Chorverband Zollernalb-Sigmaringen e.V.
  • Lutherstraße 4
  • 72820 Sonnenbühl-Undingen
Über den Chorverband Zollernalb-Sigmaringen e.V.

Der Chorverband Zollernalb-Sigmaringen e.V. ist einer der 23 Verbände des Schwäbischen Chorverbandes. Er reicht von Empfingen bis Sigmaringen, von Schömberg bis Burladingen. In der Großen Kreisstadt Balingen hat er derzeit seinen Sitz. Das gemeinsame Singen und die Gemeinschaft stehen an erster Stelle.

Menü