Der Chorverband Zollernalb/Sigmaringen lebt !!

Aus gegebenem Anlass mache ich ein etwas umfangreicheres Rundschreiben heute. Das

AUFMERKSAME LESEN

wird dringend anempfohlen.

  1. Am Samstag, den 12.02.2022, fand die Sitzung der regionalen Chorverbände in Stuttgart statt. Der Chorverband Zollernalb wurde vertreten durch meine Wenigkeit und den Herrn stellvertretenden Präs. Thomas Endress.
  2. Eines der Kernthemen war die Neugliederung der Chorverbände und deren Verschmelzung in größere Verbände. Ich hatte bereits im Vorfeld dem schwäbischen Chorverband gegenüber meine massivsten Ressentiments gegen eine Aufspaltung des Chorverbandes Zollernalb mit Sigmaringen kundgetan und ich hatte meine Bataillonsstärke an Widerstand bereits „aus der Kammer herausgeholt“, um diese in der Sitzung vorzutragen. Auf keinen Fall kamen für uns die Errichtung eines transatlantischen Ozeans an der Grenze zwischen Zollernalb und unseren Freunden in Sigmaringen in Betracht mit der Konsequenz, dass wir aus dem Chorverband Zollernalb zuschauen müssen, wie sodann die „Sigmaringener Insulaner“ mit ihren fliegenden Fahnen Richtung Bodensee zum anderen Chorverband segeln.
  3. Meine Damen und Herren, mit Genehmigung des Präsidiums hatte ich mich mit diesem Thema an euch allen da draußen unmittelbar gewandt und eine Meinungsbildung eingeholt. Aus dem gesamten Chorverband Zollernalb und ich betone, von allen Vorständen kam unisono die Stellungnahme, dass eine Neugliederung, zumindest zu diesem jetzigen Zeitpunkt und bis auf weiteres, indiskutabel ist. Die damit verbundenen Argumente wurden innerhalb des Chorverbandes ausgetauscht;
  4. ich weiß: Ich bin manchmal etwas vorlaut und mich mundtot zu machen kostet schon einiges. Der schwäbische Chorverband hat es am gestrigen Samstag aber geschafft. Seitens des schwäbischen Chorverbandes wurden 3 verschiedene Alternativen/Vorschläge zur Neugliederung der Verbände vorgestellt. In allen 3 (!!!) Vorschlägen hat man es nicht ansatzweise gewagt, für den Chorverband Zollernalb/Sigmaringen irgendeine Änderung anzudenken. Maximal wurde darüber nachgedacht, dass wir vielleicht Tuttlingen bei uns begrüßen dürfen. Die Aufspaltung vom Zollernalb mit Sigmaringen ist vom Tisch, wurde nicht diskutiert und steht auch nicht mehr zur Debatte. Schaut euch die beigefügten 3 Vorschläge mal an.
  5. Damit haben Thomas Endress und ich natürlich überhaupt nicht gerechnet, bereits im Vorfeld habe ich ganz klar die knallharte Position des Chorverbandes kommuniziert und seien Sie gewiss, meine Damen und Herren, wenn man uns nur berührt hätte, hätte es mächtig Ärger gegeben. Ich war auf Krawalle eingestellt.

Nun: Thomas Endress und ich konnten uns lächelnd in unsere „Bestuhlung“ zurücklehnen, aus dem Fenster Richtung Sonne schauen und zusehen, wie die ganze Maschinerie aus dem schwäbischen Chorverband zur übrigen Verschmelzung seinen Gang nimmt und dies für die sonstigen regionalen Chorverbände eine echte Demontage bedeuten könnte. Im Ergebnis steht somit fest, dass es in der Tat zu einer regionalen Verschmelzung der Chorverbände kommen wird, wir unten im wunderschönen Zollernalbkreis mit unseren Freunden aus Sigmaringen bleiben aber von diesen Kalamitäten erspart und können uns nunmehr wirklich dorthin zuwenden, worum es eigentlich geht;

das gemeinsame Singen,
der Wiederaufnahme des Chorbetriebes,
die Förderung von Kinder- und Jugendarbeit
und die Präsentation von hochqualitativen Konzerten.

Meine Damen und Herren, meine sehr verehrten Damen und Herren, ich mache keinen Hehl daraus, ich bin verdammt stolz auf das für uns gesicherte Ergebnis. Der Chorverband Zollernalb/Sigmaringen bleibt im bisherigen Bestand.

Dennoch: Diese ganzen Umstände müssen einen Weckruf sein. Es ist nie zu spät, um sich weiterzuentwickeln und dies führt in der Konsequenz dazu, dass wir unsere Freunde aus Sigmaringen enger an uns anbinden müssen und auch werden. Ich werde in Kürze mit neuen Vorschlägen ankommen, wie wir den Namen des Chorverbandes dahingehend ändern können, dass wir ganz klar Sigmaringen mit aufnehmen. Es kann nur eine organisatorische Einheit geben, nämlich Chorverband Zollernalb/Sigmaringen, dies muss auch nach außen hin ganz klar dokumentiert werden. Zudem wird bei der nächst erreichbaren Sitzung des Chorverbandes eben jene Sitzung in Sigmaringen stattfinden. Der Chorverband Zollernalb/Sigmaringen wird mehr denn je zusammen verschmelzen und im Ländle mit einer nicht mehr zu überbietenden Deutlichkeit zeigen, was für eine starke, qualitativ hochwertige und energische Einheit wir sind.

Weitere Themen

  1. Völlig losgelöst von der gestrigen Sitzung besteht innerhalb des Präsidiums Einigkeit, dass wir noch im Monat März 2022 zwei Chorleitersitzungen abhalten werden, dies flankiert von einem kleinen Büfett. Eine Sitzung wird im Bereich Sigmaringen und die andere Sitzung im Bereich Balingen erfolgen.
    Unsere beiden Verbandschorleiter, Mike Krell und Michael Binder werden in Kürze an alle Chorleiter die diesbezüglichen Einladungen versenden;
  2. bezüglich der übrigen Themen am gestrigen Tag verweise ich auf die beigefügten PDF Anlagen. Wir müssen unbedingt unsere D1 Lehrgänge ausbauen. Wir hängen nach wie vor hier zu weit hinten und wir sollten in der Tat die jetzige Situation zum Anlass nehmen, auch in diesem Bereich knallhart weiterzukommen. Ich werde dafür sorgen, dass wir frisches Geld in diese D-Lehrgänge hineinpumpen, um damit unseren Jugendlichen und Kindern die Möglichkeit geben, sich fortzubilden. Auch hier ersuche ich die 3 Damen und Herren Chorleiter bei uns im Präsidium,

Frau Stefanie Wunder,
Mike Krell und
Michael Binder

um Aufnahme der diesbezüglichen Ermittlungen und Vorbereitung eines Angebotes für diese D-Lehrgänge. Wir können nicht zuwarten und Däumchen drehen. Ich bin nach wie vor so erschrocken über die knallharte Vorgehensweise des schwäbischen Chorverbandes seinen Mitgliedern gegenüber, dass es mehr denn je Zeit ist zu zeigen, dass der Chorverband Zollernalb/Sigmaringen nicht nur ein rühriger Verband ist sondern wir Qualität liefern.

„We will deliver“…

  1. Auf die Ausführungen zur Förderung von Kinder- und Jugendchorarbeit im SCV wird hingewiesen, ebenso auf die beigefügten Standards für Schutzkonzepte im Umgang mit Kindern und Jugendlichen. All diese PDF-Beiträge sind wirklich lesenswert und ich würde mich freuen, wenn alle Vorstände sich mit dieser Materie auseinandersetzen könnten.

  2. Meine Damen und Herren, ich möchte darauf hinweisen, dass die ursprünglich für Ende März 2022 vorgesehene Sitzung des Chorverbandstages in Rangendingen vor dem Hintergrund der derzeitigen Situation nicht stattfinden wird. Wir haben uns nunmehr auf den 17.09.2021 in Rangendingen verständigt und hoffen und erwarten auch, dass wir bis zu diesem Zeitpunkt wieder reguläre Präsenzveranstaltungen machen können.

  3. Auf unseren Chortag am Samstag, den 11.06.2022 in der Wittauhalle wird hingewiesen. Zur Klarstellung: Es handelt sich nicht um ein reines Männerchortreffen. Alle unsere Chöre sind eingeladen. Auch wenn Chöre nicht vollständig sind (Urlaub usw.) so können doch Abordnungen von den Chören kommen. Es soll in größerem Umfang Hallensingen stattfinden, damit auch jeder, aber auch wirklich jeder am Platz eine Vielzahl von wunderschönen Liedern singen kann. Es ist doch eine wunderbare Möglichkeit, dass möglichst viele von uns nach Jahren der sängerischen Entbehrungen wieder sehen können; wer sich bei mir noch nicht angemeldet hat, möge das tun und auch die Personenanzahl angeben.

  4. OVERSO ist und bleibt eine einzige Katastrophe. Der Informationsfluss von der Geschäftsstelle lässt einiges zu wünschen übrig, es ist jetzt aber so wie es ist. Es ist und bleibt zum kotzen und zum 01.03.2022 ist die Ausschlussfrist für die Übertragung der Daten…

Michael A.C . Ashcroft, Präsident des Chor­verband Zollernalb, feierte seinen 60. Geburtstag

Ein Tausendsassa im kulturellen und politischen Leben Rheinische Frohnatur, die gerne »sacht, wat …

Mehr lesen

Beratungsprogramm „Neustart Chor“

Sehr geehrte Damen und Herren, das Beratungsprogramm „Neustart Chor“ wendet sich an Vereine/Chöre …

Mehr lesen

Änderung Corona-Verordnungen

Sehr geehrte Damen und Herren Vereinsvorstände, die Landesregierung hat am 23.02.2022 die als …

Mehr lesen

Kontakt
  • Chorverband Zollernalb e.V.
  • Lutherstraße 4
  • 72820 Sonnenbühl-Undingen
Über den Chorverband Zollernalb e.V.

Der Chorverband Zollernalb e.V. ist einer der 23 Verbände des Schwäbischen Chorverbandes. Er reicht von Empfingen bis Sigmaringen, von Schömberg bis Burladingen. In der Großen Kreisstadt Balingen hat er derzeit seinen Sitz. Das gemeinsame Singen und die Gemeinschaft stehen an erster Stelle.

Menü