Hauptversamlungen:

Gaujugend-Hauptversammlung 2013 in Rangendingen

Carmen Butz hört als Gaujugendreferentin nach langjähriger Tätigkeit auf.

Zu ihrer letzten offiziellen Gaujugendversammlung als Jugendreferentin lud Carmen Butz nach Rangendingen ein.

Das Gremium der Gaujugend 2013

Die anwesenden Geehrten 2013

Carmen Butz hört als Gaujugendreferentin nach langjähriger Tätigkeit auf

 

Zu ihrer letzten offiziellen Gaujugendversammlung als Jugendreferentin lud Carmen Butz nach Rangendingen ein.

Armin Glatz, der Vorsitzende des Sängerbund Rangendingen, hieß die Versammlung herzlich willkommen.

Der Junge Chor des SB Rangendingen stimmte die Versammlung mit 3 tollen Liedern ("Someone like you" von Adele, "Stell das Radio an" und "Dort, wo der Pfeffer wächst") hervorragend ein. Der musikalische Leiter, Michael Binder hatte den Chor toll auf diesen Auftritt vorbereitet.

 

Nach einer kurzen Bergrüßung durch Carmen Butz folgten Grußworte von Armin Glatz, Gaupräsident Helmut Miller und dem Vorsitzenden der Schwäbischen Chorjugend Wolfgang Layer.

 

In Ihrem letzten Bericht als Jugendreferentin ließ Carmen Butz das vergangen Jahr revuepassieren. 21 Jugendliche aus den Jugendchören im Zollernalb Sängergau wurden durch Matthias Wallisch zu Jugendleitern ausgebildet und erhielten die Jugendleitercard.

Als weiteren Höhepunkt erwähnte sie den Chorworkshop. Knapp 95 Kinder sowie ca. 30 Betreuer/innen waren in die Jugendherberge in Feldberg gekommen, um das Singstück „Florian auf der Wolke“ einzustudieren.

Einen würdigen Aufführungsrahmen erhielten die Kinder beim Stadtfest in Meßstetten.

Die viele Arbeit, u.a. mit den Chorleiter/in Anne-Kathrin Fecker, Michael Binder und Arnold Kleiner, wurde auch mit sehr viel Applaus und Annerkennung belohnt.

 

Im Ausblick auf das Jahr 2013 nannte sie wieder einen Workshop. Diesmal soll es in die JuHe Sigmaringen gehen. Direkt im Anschluß an dieses Wochenende werden die Jugendlichen bei der diesjährigen Landesgartenschau in Sigmaringen auftreten. Auch soll wieder ein Kinder- und Jugendtag stattfinden. Dieser ist dann im September 2013 in Rangendingen.

Zum Schluß ihrer Ausführungen bedankte sie sich herzlich bei allen Helfern, Ausschußmitgliedern und Freunden für die Unterstützung und Hilfe, die sie in den vergangenen Jahren erfahren durfte.

Auch wenn Sie das Amt der Jugendreferentin nicht mehr ausübe, wird Carmen Butz gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Arnold Kleiner, der Gaujugendchorleiter, berichtete vom Workshop in Feldberg sowie vom anschließenden Auftritt in Meßstetten. Er konnte nur positiv über diese Veranstaltung berichten und dankte seinen Chorleiter-Kollegen/in Michael Binder und Anne-Kathrin Fecker für deren unermüdliche Arbeit.

Daß die Jugendarbeit kein Selbstläufer ist, machte er den Anwesenden klar. Zum einen sieht er den „demokratischen Faktor“ als Problem an, zu anderen gehen viele Jugendliche nach der Schule weg vom Heimatort, um zu studieren, arbeiten etc.

Das sollte aber nicht entmutigen, mit der Jugendarbeit weiter zu machen.

 

Erwin Staiger, der Schatzmeister, nannte die Ausgaben für die Jugend nicht nur Ausgaben im klassischen Sinne, sondern bezeichnet dies als ein Investition in die Person .

Trotz der enormen Ausgaben für den Workshop und die JuLeiCa konnte er auf dem extra eingerichtete Jugendkonto einen Gewinn verzeichnen.

 

Walter Heilig, stellvertr. Gaupräsident, nahm die Entlastung vor. Er bescheinigte eine hervorragende Führung. Die Entlastung wurde einstimmig von der Versammlung erteilt.

Die Wahlen standen nun unter einem etwas ungünstigen Stern. Es erklärte sich niemand bereit, die Nachfolge von Carmen Butz heute anzutreten.

Die Jugendordnung sieht hier nun vor, das ein Gremium von 5 bis 10 Mitglieder, davon mind. 2 im Alter von 16 und 28 Jahren, in Personalunion die Leitung übernimmt.

Mit Monika Fecker, Michael Binder, Yvonne Sorg, Tina Leibold, Rosa Hautmann, Dieter Dürrschnabel, Felicitas Schoder, Gina Boss, Sara Stein und Anika Hautmann wurde dieses Gremium besetzt. Die Sprecherin ist für das nächste Jahr Monika Fecker.

 

Bei dem Punkt Ehrungen konnte Carmen Butz in ihrer letzten Amtshandlung 9 Jugendliche für 10 Jahre aktives Singen in Kinder- und Jugendchören ehren.

Dies waren Lisa und Constanze Reinauer und Larissa Hagg aus Lautlingen, Sandra Strobel, Anika Stehle, Anika Heck aus Rangendingen, sowie Sarah Jansen, Alesandra Glaser und Jan Käppler aus Bingen.

Leider waren nur 3 zu Ehrende anwesend.

Mit einer Urkunde und einer toll gebundenen Blume wurden die Geehrten ausgezeichnet.

 

Werner Winkler, der Bezirksvorsitzende des Sängerbezirk Sigmaringen informierte über den Stand der Dinge in Sachen Landesgartenschau.

 

Zum Schluß der Versammlung bedankte sich Carmen Butz noch einmal bei allen Anwesenden und schloß damit die Sitzung.

 

Ehrungen 10 Jahre bei Gaujugendversammlung 24.02.2013

Lisa Reinauer Liederkranz Lautlingen
Constanze Reinauer Liederkranz Lautlingen
Larissa Hagg Liederkranz Lautlingen
Sandra Strobel Sängerbund Rangendingen
Anika Heck Sängerbund Rangendingen
Anika Stehle Sängerbund Rangendingen
Sarah Jansen Liederkranz Bingen
Alexandra Glaser Liederkranz Bingen
Jan Käppeler Liederkranz Bingen