Frauenchor Zollernalb mit neuer Chorleiterin gut gestartet Rückblick auf das Sängerjahr 2018

Bisingen-Steinhofen. Die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2018 des Frauenchores Zollernalb fand im Probelokal des Chores, im Kath. Gemeindehaus in Bisingen-Steinhofen, statt.

2. Vorsitzende Elisabeth Rebmann-Speier (links) + Geehrte Gabi Henle (1. Vorsitzende)

Maria Zindritsch (Beisitzerin), Gabi Henle (1. Vorsitzende), Gerlinde Wellenzohn (bisher Beisitzerin), Timea Böhm-Grebur (Chorleiterin), Gertrud Vossler (Beisitzerin), Roswitha Lohmüller (bisher Beisitzerin), Christa Ramminger (Beisitzerin), Ursula Wahr (Beisitzerin), Elisabeth Rebmann-Speier (2. Vorsitzende und Schriftführerin). Auf dem Foto fehlt Charlotte Frech (Kassiererin)

Die erste Vorsitzende Gabi Henle konnte zur Versammlung dreiundzwanzig Sängerinnen und die Chorleiterin Timea Böhm-Grebur begrüßen, danach fand das Totengedenken für die verstorbene Sängerin Marlene Rebmann, Empfingen, statt.

 

In ihrem Bericht nahm die Vorsitzende Bezug auf den Wechsel vom bisherigen Chorleiter Uwe Wagner zur neuen Chorleiterin Timea Böhm-Grebur, die seit September 2018 den Chor leitet. Gabi Henle zeigte sich erfreut, dass der Chorleiterwechsel sich für den Chor harmonisch gestaltete. Mit einer Information aus der Zeitschrift „Chorzeit“ schloss Gabi Henle ihren Bericht.

 

Die neue Chorleiterin Timea Böhm-Grebur erinnerte in ihrem Bericht an die neu begonnene, gemeinsame Sing-Tätigkeit. Sie bedankte sich bei den Sängerinnen für die gute und verständnisvolle Aufnahme. Nach ihrer Feststellung tragen die Proben schon Früchte und besonders das „Üben“ zu Hause mit den zugesandten Einzel-Stimmen per WhatsApp seien sehr erfolgreich. Timea Böhm-Grebur erinnerte an den Auftritt im November in Empfingen sowie an die schöne Einstimmung in die Weihnachtszeit beim Singen im Alten-und Pflegeheim St. Elisabeth in Hechingen.

 

Einen umfangreichen Teil der Hauptversammlung gestaltete Schriftführerin Elisabeth Rebmann-Speier mit ihrem Jahresbericht in Form einer Powerpoint-Präsentation.

In Wort und Bild lies die Schriftführerin das Chorgeschehen Revue passieren und rief dabei die Proben sowie die Aufführung der „Große Friedensmesse“ in der Kirche St. Josef in Albstadt-Ebingen im Februar vergangenen Jahres in Erinnerung.

Die Jahreshauptversammlung 2017 fand in Hechingen-Boll statt. Anfang Juli folgte in Albstadt-Laufen ein Gemeinschaftskonzert mit dem Sängerbund Hechingen und dem Gesangverein „Harmonie“ Laufen. Der Konzertabend fand einen fröhlichen Abschluss im Landgasthof „Schalksburg“.

Nach zehnjähriger erfolgreicher Tätigkeit als Chorleiter verabschiedeten die Sängerinnen Uwe Wagner aus Albstadt-Onstmettingen am 30. Juli. Für die lange gemeinsame Zeit erhielt Uwe Wagner zur Erinnerung an seine Chorleitertätigkeit ein Fotobuch.

 

 

Die gemeinsame Chorarbeit mit der neuen Chorleiterin Timea Böhm-Grebur begann am 10. September.

Am 10. November fand ein gemütliches Zusammensein aller ehemaligen, von Uwe Wagner geleiteten Chöre, gemeinsam mit der Musikkapelle Empfingen im Musikerheim in Empfingen statt. Bei dieser Veranstaltung gestaltete der Frauenchor mit mehreren Liedern das Programm mit.

Das bereits traditionelle Singen im Alten-und Pflegeheim St. Elisabeth, Hechingen, in der Adventszeit fand am Samstag, 15. Dezember statt. Von vielen Heimbewohnern wurden die Sängerinnen des Frauenchores freudig erwartet. Mit vom Chor vorgetragenen weihnachtlichen Liedern, untermalt mit besinnlichen Texten, sangen sich die Sängerinnen in die Herzen der Heimbewohner.

Mit der Adventsfeier des Chores am 17. Dezember fand das Sängerjahr seinen Abschluss. Auch in diesem Jahr bekamen die Sängerinnen Besuch vom „Nikolaus“ und wurden reich beschenkt.

Um die Chorgemeinschaft zu pflegen fanden im Jahr 2018 mehrere runde Geburtstage von Sängerinnen statt, die nach der Chorprobe gemeinsam gefeiert wurden.

Nach dem Jahresrückblick wartete Schriftführerin Elisabeth Rebmann-Speier mit einigen Zahlen auf. Der Frauenchor zählte im Jahr 2018 fünfundzwanzig Sängerinnen, die überwiegend aus dem Zollernalbkreis sowie aus den Landkreisen Freudenstadt und Tübingen kommen. Der Chor traf sich zu 24 Proben und vier Auftritten. Die Chorproben und Auftritte wurden durchschnittlich von 80 % der Sängerinnen besucht. Die Vorstandschaft traf sich zur vier Sitzungen und nahm außerdem an den Veranstaltungen des Chorverbandes Zollernalb teil.

 

Auf den Bericht der Schriftführerin folgte der Kassenbericht der stellvertretend von Gertrud Vossler vorgetragen wurde. Die Kasse zeigt ein zufriedenstellendes Ergebnis, was von den Kassenprüferinnen Helga Weißenegger und Susanne Graner bestätigt wurde.

Die Entlastung der Vorstandschaft wurde von Sängerin Roswitha Hehl beantragt und vom Chor einstimmig bestätigt.

Bei den Wahlen zu den Beisitzerinnen wurden einstimmig gewählt: Gertrud Vossler, Maria Zindritsch, Ursula Wahr und Christa Ramminger.

Mit einem Geschenk wurden die bisherigen Beisitzerinnen Roswitha (Bine) Lohmüller und Gerlinde Wellenzohn verabschiedet.

Gabi Henle, Haigerloch-Stetten, wurde vom Frauenchor für ihre zehn-jährige, erfolgreiche und engagierte Tätigkeit als erste Vorsitzende mit einem Geschenk und Blumen geehrt.

 

Im Programm des Frauenchores Zollernalb für das laufende Jahr sind geplant:

Sonntag, 14. Juli 2019, 10.15 Uhr, Musikalische Gestaltung der Hl. Messe in der Kath. Kirche in Balingen-Frommern;

Sonntag, 08. Dezember 2019 (2. Advent), Adventskonzert mit dem Männerchor Steinhofen / Grosselfingen in der Kirche in Bisingen-Steinhofen.