Bewegtes Jahr 2018 für den Sängerbezirk Sigmaringen

Die 44. Hauptversammlung des Sängerbezirk Sigmaringen verlief sehr harmonisch.

Werner Winkler, der Vorsitzende des Sängerbezirk konnte unter den Gästen den Präsident des Chorverband Zollernalb Michael A.C. Ashcroft und viele Sänger und Sängerinnen vom Bezirk Sigmaringen begrüßen.

Eröffnet wurde diese Versammlung von den „Glory Fires“ unter der Leitung von Anton Roggenstein mit einem Gospel.

Auch umrahmten die Glory Fires die Totenehrung.

Bettina Kanstinger, die Vorsitzende der Glory Fires, stellt in ein paar Worten den neu formierten Gospelchor vor. Sie hieß die vielen Gäste herzlich willkommen.

Auch der Präsident des Chorverband schloss sich den Grußworten seiner Vorrednerin an.

Er brachte auch einige Informationen rund um den Chorverband mit.

Als besonderes Steckenpferd erwähnte er voller Stolz das vollbrachte Filmprojekt „Die Stimmen der Zollernalb“. Dieser Film wird am 25.01.2019 in der Hohenzollernhalle Bisingen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Werner Winkler, der Vorsitzende des Sängerbezirk Sigmaringen, ließ in seinem Bericht das abgelaufene Jahr 2018 revuepassieren.

Viele Konzerte und Veranstaltungen wurden durchgeführt.

Die Arbeit in der Vorstandschaft macht sehr viel Spaß und gibt Hoffnung aus eine weitere positive Zukunft.

In seinem ersten Bericht als Schriftführer des Sängerbezirk Sigmaringen konnte Hans Dieter Seybold sich den Ausführungen des Vorsitzenden anschließen und berichtete detailliert von den vielen Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr.

Andreas Gauggel der Kassenverwalter des Bezirkes, konnte seine überschaubaren Positionen vorstellen. Detailliert zeigte er seine Zahlen auf und konnte von einer sehr stabilen Kasse berichten.

Da der Bezirkschorleiter Volker Bals nicht anwesend sein konnte, stellte Michael A.C. Ashcroft dessen Bericht vor.

Otto Abt, der Kassenprüfer, konnte nicht anwesend sein, hat aber schriftlich die Entlastung des Kassenverwalter vorgeschlagen. Die Kasse wurde in hervorragender Manier geführt.

Die Entlastung des Kassiers sowie der Vorstandschaft wurde von Walter Heilig, stv. Chorverbandspräsident, durchgeführt.

Einstimmig wurde der Vorstandschaft die Entlastung erteilt.

 

Für langjähriges Singen wurde folgende Sängerinnen und Sänger geehrt:

Roland Türk, der Stellvertreter von Werner Winkler, rief folgende Sängerinnen und Sänger auf:

 

Für 20 Jahre aktives Singen:

-          Hein Fritz, Liederkranz Straßberg

-          Manfred Höschle, Gem. Chor Cantus Iuvenis Winterlingen

-          Adolf Löffler, Liederkranz Stetten a.k.M.

Für 30 Jahre aktives Singen:

-          Sigrid Appeler, Liederkranz Benzingen

-          Erich Fischer, MGV Laiz

-          Heinz Henselmann, MGV Laiz

-          Karl Müller, MGV Laiz

-          Helmut Auckenthaler; MGV Sigmaringendorf/Laucherthal

-          Anton Haag, MGV Sigmaringendorf/Laucherthal

-          Herwig Jesser, MGV Sigmaringendorf/Laucherthal

-          Franz Josef Friedrich, Sängerbund Veringenstadt

-          Karl Heinz Löffler, LIederkranz Stetten a.k.M.

-          Werner Sauter, Liederkranz Stetten a.kl.M.

Die Geehrten erhielten aus der Händen von Angelika Brandt und Werner Winkler je die entsprechende Sängernadel und Urkunde.

 

Die nächste Hauptversammlung des Sängerbezirk Sigmaringen wird in Schmeien sein. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

 

Unter Wünsche und Anträge gab es ein paar Wortmeldungen.

Am 25.11.2018 findet in Straßberg der nächste „Abend der geistlichen Chormusik“ statt.

Mit einigen Dankesworten schloß Winkler die sehr harmonisch verlaufene Sitzung.