Gaujugendversammlung in Bingen 2011

Protokoll der Gaujugendversammlung am 20.02.2011 um 10.00 Uhr in der Ferienwohnanlage in Bingen

Mit der Begrüßung der Gäste eröffnete Carmen Butz die diesjährige Gaujugendversammlung in Bingen. Sie begrüßte besonders Gaupräsident Herr Miller, Gauschatzmeister Herr Schwarz, den Jugendleiter aus Bingen Gernod Schweizer und den Bezirksvorsitzenden vom Sängerbezirk Sigmaringen Herr Winkler.

 

Der Bürgermeister aus Bingen, Herr Jochen Fetzer, und die Vertretung des Kinderchores aus Endingen waren entschuldigt.

 

Auch Gernod Schweizer begrüßte die anwesenden Gäste und nahm die Gelegenheit wahr, für die Aufführung des Musicals "König der Löwen" des Binger Chores Werbung zu machen und sich bei Arnold Kleiner für die Bereitstellung der Chorfassung zu danken.

 

Den Begrüßungsworten schloss sich der Gaupräsident, Herr Miller, an und brachte seine Freude und sein Dank über die Ausrichtung der Versammlung in Bingen zum Ausdruck. Er dankte auch allen, die den Workshop im letzten Jahr vorbereitet und beim Gaujubiläum mitgewirkt haben. Vom Jubiläum kann man noch Doppel-CDs und Foto-CDs erwerben.

 

Herr Miller forderte die Anwesenden auf, sich weiterhin nicht entmutigen zu lassen, denn in den Kinderchören wird wertvolle musische Arbeit geleistet.

 

Weiter betonte er, dass die Jugendarbeit vom Gau best möglichst unterstützt wird und entsprechende Finanzmittel zur Verfügung gestellt werden.

 

Dass der Zollernalb-Sängergau immer zahlungsfähig ist, ist der Arbeit des Gauschatzmeisters Herr Schwarz zu verdanken. Ebenso erging ein Dank an die Sponsoren.

 

Auch für das Jahr sind wirksame chorische Auftritte geplant, welche die volle Unterstützung durch das Gaupräsidium erhalten werden.

 

Weiter müssen wir uns um die Felix-Aktivitäten in Kindergärten bemühen. In manchen Vereinen werden besondere Modelle umgesetzt wie z.B. in Lautlingen die "Zwergenmusik" oder der Bambini-Chor in Rangendingen. Beispielhaft ist auch die Tatsache, dass in Owingen die Felix-Aktivität bereits zum 2.Mal fertig gebracht wurde.

 

Herr Miller wies noch auf die Gauhauptversammlung am 12.März in Geislingen hin.

 

Zum Schluss bedankte er sich noch mal bei allen Chorleitern und Betreuern.

 

Nun folgte der Bericht der Gaujugendreferentin Carmen Butz. Es war ein sehr bewegtes Jahr. Viele Aktivitäten und Auftritte, sowie eine Singfreizeit mit über 120 Kinder aus dem Gau standen auf dem Programm.

 

Unsere Gaujugend besteht laut Stand Febr. 2010 aus 450 Kinder und Jugendlichen in 17 Chören. Das ist der gleiche Bestand wie im vorigen Jahr.

 

Eine Ausbildung für die Jugendleiterkarte wurde von den 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Frühjahr erfolgreich abgeschlossen. Es ist eine Freude wenn man sieht wie sie sich die jungen Leute in der Jugendarbeit einbringen. Es gibt den jungen Erwachsenen die Chance, sich in einem Chor selber zu verwirklichen und vor allem lernen sie auch die Verantwortung zu übernehmen.

 

Arnold Kleiner, der Gaujugendchorleiter,  erwähnte in seinem Bericht, dass das Jahr 2010 ganz im Zeichen des 100-jährigen Jubiläums des Zollernalb-Sängergaus stand. Die Vorbereitungen für das Jubiläumskonzert fanden bei dem Workshop auf der Juhe Rudenberg statt. Den Wünschen des Gaupräsidiums entsprechend wurden nicht nur englische, sondern auch deutschsprachige Lieder einstudiert und ebenfalls dem Wunsch des Gaupräsidiums entsprechend, wurde der Projektchor von Heidelberg noch mal einstudiert.

 

Hierfür dankte er besonders noch einmal Michael Binder und Leonie Autenrieth.

 

Arnold Kleiner nannte den Auftritt der Sängerjugend in Balingen ein grandioser Erfolg, auch wenn von manchen Seiten Kritik folgte. Er betonte ausdrücklich noch einmal, dass die Jugend verweigert, so zu sein wie die "älteren" und sich nicht verbiegen lässt, denn sonst würde das Singen aussterben.

 

Es ist noch ungewiss, ob im Jahr 2011 eine Singfreizeit stattfindet.

 

Kleiner forderte zum Schluss auf, sich Gedanken über eine Realisierung eines Generationswechsels zu machen.

 

Der Kassenbericht von Werner Schwarz war duchaus positiv. So überstiegen die Einnahmen die Ausgaben.

Herr Miller übernahm die Entlastung der Gaujugendvorstandschaft, der Jugendreferentin, dem Jugendchorleiter und dem Schatzmeister wurden für die abgelaufenen 12 Monate einstimmige Entlastung erteilt.

 

Der Binger Kinder- und Jugendchor erfreute die Gäste mit den Liedern "Kann es wirklich Liebe sein" und "Irgendwas bleibt".

 

Nun zu den Ehrungen. In diesem Jahr wurden insgesamt 21 Jugendliche für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt.

  • Simone Kalmbach ( Sängerbund Rangendingen )
  • Anna- Lisa Eppler ( Liederkranz Lautlingen )
  • Sarah- Maria Wannenmacher Singkreis Starzeln
  • Vanessa Streicher, Laura Siber und Katharina Lautenbach ( Jugendchor Hartheim )
  • Laura Deschler, Lisa Deschler, Pascal Eisele, Helena Käppeler, Jonas Käppeler, Theresa Käppeler, Tim Käppeler, Simon, Mayer, Tatjana Mayer, Katharina Pfister, Sina Schleweck, Alisa Schneider, Marcel Schweizer, Sascha Schweizer, Theresa Widmer  ( alle von den Lauchert Spatzen aus Bingen ).

 

Zum Schluss  berichtete Carmen, dass die Jux-Olypiade in diesem Jahr in Bisingen statt findet.

  • Ferner wird ein Outdoor 1. Hilfe-Kurs angeboten.
  • Da mehrere Vereine Interesse an einem Juleica-Kurs haben, bemüht sich Carmen Butz darum.
  • Der Chor aus Albstadt-Lautlingen führt am 09.07.11 im Lautlinger Schloss das Musical "Tabaluga" auf.
  • Der Kinder- und Jugendchor "Binger-Lauchert-Spatzen" feiert am 08. Oktober 2011 mit der Aufführung des Musical "König der Löwen" sein 10 jähriges Bestehen.
  • Ob in diesem Jahr ein Workshop für die Kleinen statt findet, wird noch intern geklärt.

 

Die nächste Gaujugendversammlung findet in Starzeln am 04.03.12 statt.