Gauehrennadel für Walter Dirie

Walter Dirie wird mit Gau-Ehrennadel in Gold auszeichnet.

v.l. Helmut Miller, die neue Vorsitzende Angelika Brandt und der jetzige zweite Voritzende Walter Dirie

Winterlingen.

 

Der gemischte Chor Eintracht Winterlingen steht unter neuer Führung. Nach 25 Jahren gab Walter Dirie sein Amt als Vorsitzender ab. Zu seiner Nachfolgerin wurde Angelika Brandt in der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung gewählt.

 

Nach 25 Jahren im Amt des ersten Vorsitzender der "Eintracht Winterlingen" gab Walter Dirie sein Amt an die bisherige Stellvertreterin Angelika Brandt ab. Gaupräsident Helmut Miller war angereist und zeichnete Walter Dirie für dessen Verdienste mit der Gau-Ehrennadel in Gold aus. Er hob den langen vielseitigen Einsatz des Sängers und Musikers für den Chor hervor. Dabei habe der Basssänger Walter Dirie mit seiner Führung den Chor maßgebend geprägt. In der heutigen Zeit sei solch eine Persönlichkeit für einen Verein ein unschätzbarer Gewinn, so Gaupräsident Miller.

 

Aus der Lautatio sei erwähnt: Der Geehrte ist seit 1975 als Sänger aktiv. Das Musikalische wurde im quasi in die Wiege gelegt, denn sein Großvater war einer der Mitbegründer des Chores. 1984 wurde Walter Dirie zum zweiten Vorsitzenden gewählt und im Jahr 1986 übernahm er das Amt des Vorsitzenden. Nach 25 Jahren hat der beliebte Sänger, der die "Eintracht" mit viel Idealismus und Engagement führte, seinen Platz in der Verantwortung für den Verein gewechselt. Er bleibt dem Chor als zweiter Vorsitzender erhalten.

 

Im Ausblick auf das laufende Jahr und 2012 wurde bekannt gegeben, dass die Eintracht 2012  130 Jahre alt wird. Dieses Jubiläum soll gebührend gefeiert werden.

 

Bericht Klaus Böhme / Bild Lena Klein